Die Betriebsratssitzung per Videokonferenz und ihre rechtlichen Klippen

In Zeiten von Corona verzichten viele Unternehmen auf Meetings vor Ort und weichen auf Videokonferenzen aus. Ist dieser praktische Weg auch für Betriebsräte gangbar? Keine unberechtigte Frage: Vor allem Gesamt- und Konzernbetriebsräte reisen für Betriebsratssitzungen quer durch die Republik. Die Gesundheit mag der Aufhänger sein, die praktische Frage, ob Sitzungen…

…lesen Sie weiter.

Interne Ermittlungen: Bei E-Mail-Auswertungen bestimmt der Betriebsrat mit

Bei Verdacht auf Straftaten oder schwerwiegenden Pflichtverletzungen im Beschäftigungsverhältnis kommt es im Unternehmen häufig zu internen Ermittlungen, bei denen die E-Mail-Accounts von Unternehmensangehörigen ausgewertet werden. Wenn die – auch nur gelegentliche – Privatnutzung dienstlicher E-Mail-Accounts zugelassen ist, kann die Auswertung das ermittelnde Unternehmen vor Probleme stellen, da aufgrund von Vorgaben…

…lesen Sie weiter.

Kündigung – wie, wann, warum? Fallstricke bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Teil 2 – Rechtsmissbräuchliche Kündigungen Weiter geht es mit unserem Überblick über die Kündigung im Arbeitsverhältnis: In der Bundesrepublik gibt es einen umfassenden Kündigungsschutz für Beschäftigte. Verkürzt lässt sich sagen, wenn ein Arbeitgeber kündigen möchte, benötigt er einen triftigen Grund. Aus einer Laune heraus den Mitarbeiter rausschmeißen – das geht…

…lesen Sie weiter.

Betriebsrat darf bei Einsatz von Facebook mitbestimmen

Viele Unternehmen setzen Soziale Medien ein, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Ohne Frage kann das zu nachhaltigen Werbeeffekten führen. Allerdings sind die Verbraucher durch solche Funktionen näher dran am Unternehmen und auch am Mitarbeiter. Unzufriedenheit mit dem Produkt oder auch mit Angestellten kann und wird gerne geäußert werden. Das Bundesarbeitsgericht…

…lesen Sie weiter.

Big Brother als Beifahrer: Überwachung am Arbeitsplatz

Wer in einem Unternehmen beschäftigt ist, kennt das:  An der Einfahrt zur Tiefgarage tut sich die erste Zugangskontrolle auf, die mit einem, die mit einem Datenchip schlaftrunken überwunden wird. Man steigt aus und bewegt sich zum Fahrstuhl, verfolgt von der Linse der Überwachungskameras, am Arbeitsplatz fährt man den Rechner hoch und…

…lesen Sie weiter.

Safe Harbor soll kein Pearl Harbor werden: Auslaufstopp für Arbeitnehmerdaten

Ein sicherer Hafen: Das ist ein schönes Bild. Vor dem Auge des Betrachters ziehen Schiffe vorbei und legen sacht an der Mole an, im Ort ein wenig Betriebsamkeit, ansonsten vernimmt man nur das sanfte Plätschern des Wassers an der Hafenmauer. Schon möglich, dass dem US-Handelsministerium und der EU-Kommission  ein solch entspanntes Panorama…

…lesen Sie weiter.

Die innere Kündigung

Christian-Oberwetter_profil

Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses ist für einen Beschäftigten ein tiefer Einschnitt in sein Leben. Wer keinen Job mehr hat, verliert sein tägliches Arbeitsumfeld und solange noch kein neuer Broterwerb in Sicht ist, heißt es finanziell die Gürtel enger schnallen. Dennoch tragen sich viele Arbeitnehmer mit dem Gedanken, den Job hinzuschmeißen.…

…lesen Sie weiter.